Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Raumplanung
Aktuelle Meldungen

Allgemeines

Porös-Werden

-
in
  • Publikationen - Bücher
Porös-Werden Cover © VERLAG TURIA + KANT
Porös-Werden Cover

Herausgegeben von: 
Barbara Büscher, Elke Krasny und Lucie Ortmann

---

Wo finden heute öffentliche Begegnungen und gesellschaftliche Auseinandersetzungen statt? Wie können die Räume von Theatern oder Museen porös werden, um neue Vorstellungen geteilter Räume in migrantischen und diasporischen Stadtgesellschaften zu erproben? Stadttheater, städtische Museen und Kunst im öffentlichen Raum sind mehr denn je herausgefordert, Öffentlichkeiten als demokratisches Gut herzustellen, ihre Relevanz für Stadtgesellschaften unter Beweis zu stellen und ihre Ressourcen zu teilen. Institutionen sind damit befasst, ihre infrastrukturellen Verpflichtungen und öffentlichen gesellschaftlichen Aufgaben zu reflektieren und zu verändern. Selbstorganisierte Initiativen, auch in Kollaboration mit Institutionen, leisten Wesentliches für das Porös-Werden und erzeugen durch kulturelle und künstlerische Arbeiten neue Vorstellungen geteilter öffentlicher Räume. Dieses Buch versammelt Beiträge von Dramaturg*innen, Kurator*innen und Wissenschaftler*innen, die neue Praxen geteilter Räume, performativen Kuratierens und urbaner Dramaturgien vorstellen und theoretisch reflektieren.

Mit dem Artikel "PARKS: Von der Fragilität und Widerstandsfähigkeit der Porosität“ von Renée Tribble, PARKS-Team Julia Marie Englert, Dorothee Halbrock, Johanna Padge, Nuriye Tohermes.

Porös-Werden Cover © VERLAG TURIA + KANT
Porös-Werden Cover

21 x 28,5  , 412 S., € 38,-
ISBN 978-3-98514-096-1
Verlag Turia + Kant
In Vorbereitung für 2024.

Hier zur Publikation