Zum Inhalt
FG STÄDTEBAUPROZESSE (SBP)

Veröffentlichung

New Urban Professions. A Journey through Practice and Theory

-
in
  • Publikationen - Bücher

Edited by:
Michael Koch, Renée Tribble, Yvonne Siegmund, Amelie Rost und Yvonne Werner

---

New urbanist fields of work?! Influencing urban development purposefully and positively can only be accomplished productively if one goes beyond traditional disciplinary boundaries. What is required therefore is a rethinking within urbanist practice.

New Urban Professions—A Journey through Practice and Theory provides exploratory discussions of phenomena, reflections and professionalization possibilities in the various fields of work. In the first section, a wide variety of practitioners are presented, who try out suitable development strategies and procedural approaches. They experiment with professional and personal competences and reassess the relationship between creativity and multiple authorship.

Theoretical reflections present a variety of perspectives. Whether, to what extent, where, and how the emerging necessary competences can be taught and learnt is also a decisive factor in the long-term success of collective urban design of the future. The second part addresses this topic: what form might a sustainable exchange of experience take, what curricular consequences would appear necessary and in what roles, spaces, and spatiotemporal contexts must one prepare for the coproduction of the city?

With contributions by, among others: Renato Anelli, Anna Paula Couri, Christopher Dell, Christoph Heinemann, Bernd Kniess, Ton Matton, Michael Obrist, Klaus Overmeyer, Doina Petrescu, PlanBude, Carlo Ratti, Stefan Rettich, Tatjana Schneider, Snøhetta, Teleinternetcafe, Umschichten, Kai Vöckler, Kathrin Wildner
 

Participate! Portraits of Cities and Citizens in Action (2021) Buchcover © nai010 publishers, Rotterdam
Participate! Portraits of Cities and Citizens in Action (2021) Buchcover

312 Seiten; Abbildungen: 70 farb. und s/w Abb.
ISBN: 9783868595154
JOVIS Verlag GmbH, Berlin
 

Hier zur Publikation

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose