Zum Inhalt

Biennale der urbanen Landschaft | lala.ruhr

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: ARKADE - Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen
Veran­stal­tungs­art:
  • Wettbewerbe
  • Kooperationen
Header Die Biennale der urbanen Landschaft © lala.ruhr
Header Die Biennale der urbanen Landschaft
Poster Die Biennale der urbanen Landschaft © lala.ruhr; Susanne Priebs​/​FG SBP
Poster Die Biennale der urbanen Landschaft

19.-24. September 2022: Woche der Visionen. Studierende der Hochschulen RWTH Aachen, TH OWL und TU Dortmund gehen in interdisziplinären Gruppen der Frage nach, wie unsere Städte resilient, lebenswert und zukunftsfähig gestaltet werden können.

siehst du den elefanten im raum?

Der Klimawandel ist da und wir müssen unsere Städte neu erfinden. So wie wir unser Zusammenleben in den letzten Jahrzehnten gedacht und gebaut haben, können wir nicht weitermachen. Das Problem ist unübersehbar, die Herausforderung, unsere Städte völlig neu zu denken, riesengroß. Jede:r weiß, dass sich jetzt etwas ändern muss, aber wo anfangen?

das können wir nur gemeinsam

Eine Stadt zu gestalten, in der wir gerne leben und die wirklich gut funktioniert, ist alles andere als einfach. Deswegen kann das auch niemand allein lösen. Als Einzelkämpfer:in wirst du frustriert scheitern. Dieser Aufruf geht raus an alle Planerinnen, Aktivisten, Landschaftsarchitektinnen, urban gardener, Politikerinnen, Künstler und Technologie-Begeistere – an Studenten und young professionals genau so wie an erfahrene Macher und Professorinnen, ob du dich in deiner Nachbarschaft engagierst oder bei den Vereinten Nationen: „Motivierte Menschen aller Disziplinen vereinigt euch!”
 

Campus-Woche: Woche der Visionen
19. - 24. September 2022

Start der Campus-Woche:
12:00 – 18:00 Uhr, 19.09.2022
 

ANMELDUNG BIS 08.07.2022!
Das Kompaktseminarangebot wird als Modul 3 (mit 4 oder 6 Credits) im M.Sc. anerkannt.
Auch Bachelorstudierende aus höheren Fachsemestern können teilnehmen (Die Anrechnung erfolgt beim Einstieg in den M.Sc.).
 

Hier zum Anmeldungsformular!
 

---

Mehr zur Bienalle:

Landscapes for uncertainties -
Visionen und Konzepte für die grüne Stadt der Zukunft

Welche Leitplanken braucht eine Region, um mehreren Millionen Menschen auch in kommenden Generationen eine gute Lebensgrundlage zu bieten? Mit dieser Frage beschäftigen sich während unserer Campus-Woche internationale Studierende der TU Dortmund, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der RWTH Aachen. Während der Campus-Woche arbeiten sie in interdisziplinären Teams unter dem Motto  #thinklandscape in einem studentischen Wettbewerb und sind aufgefordert, unsere Städte in einem Perspektivwechsel und einem Paradigmenwechsel zu hinterfragen und neu zu entdecken. 

Wie lassen sich Städte in einem größeren Maßstab in eine Landschaft und in ein Ökosystem produktiv integrieren und wie kann dies im Detail, in dem direkten Lebensumfeld der Menschen, vor der Haustür, aussehen?  Wie kann eine Stadt in einem Perspektivwechsel zu einer leistungsfähigen Landschaft werden, die produktiv, resilient, lebenswert und inklusiv ist, und dabei Gebäude, Straßen, Menschen und Ihre Ressourcenbedarfe integriert? 

Die Studierenden werden sich die gesamte Woche lang im Gelsenkirchener Wissenschaftspark aufhalten und am Freitag, den 23.09 im Rahmen der Convention öffentlich ihre Arbeiten präsentieren.
 

Hier zur Webseite der Bienalle der urbanen Landschaft
 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose